Mittwoch, 25. September 2013
Anderthalb
Wieder einmal wurde eines meiner Selbstmatts zur Löse-WM ausgesucht und wieder für das Open. Nachdem letztes Jahr gar keiner richtig lag (siehe mein Bericht), gab es diesmal eine komplette Lösung und eine halbe Lösung.

Die Komplettlösung stammte vom derzeitigen Weltmeister der Selbstmattkomposition Andrei Selivanov, die halbe kam vom deutschen Boris Tummes. Als der vermutete Entscheider über den ersten Platz erwies sich das Stück jedoch nicht, dafür waren die beiden, die sich dann den siebten Platz teilten, bei den Studien und den Mehrzügern zu schwach.

Es siegte Ofer Comay aus Israel punktgleich mit Arno Zude, der seine gute Form von der deutschen Meisterschaft anscheinend konservierte.

Von dem eigentlichen Weltmeisterschaftsturnier hatte ich lediglich ein Zwischenergebnis. Es sind mal wieder die üblichen Verdächtigen, die nach dem ersten Tag vorne sind: Die Polen holten am ersten Tag die volle Punktzahl 90, gefolgt von Serbien 86, Deutschland 82 und Russland 81.
Das Turnier ist inzwischen vorbei, das Endergebnis liegt mir noch nicht vor.

... comment

 
Ergebnis
Erste Quelle sagt:
Seriensieger Polen war auch diesmal erfolgreich, die Deutschen wieder sehr erfolgreich auf Platz 2. Dabei konnte Arno Zude den Vizeweltmeistertitel erringen, wobei er wieder einmal nur Piotr Murdzia vorlassen musste.
Die Leistung der Polen ist sehr beeindruckend mit dem 1., 3., 4. und 8. Platz in der Einzelwertung.

... link  


... comment