Dienstag, 3. Mai 2011
Dinslaken rückt näher
In sechs Disziplinen wird angetreten: 2-Züger, 3-Züger, Mehrzüger, Studien, Hilfs- und Selbstmatts. In jeder Disziplin hat man unterschiedlich viel Zeit für die Lösung der drei Aufgaben, von unheimlich knappen 20 Minuten für die Zweizüger bis hin zu 100 Minuten für die Studien. Für jede gelöste Aufgabe gibt es 5 Punkte, teilweise gibt es Teilpunkte.

Ursprünglich wollte ich mir mir 35 Punkte als Ziel vornehmen, doch nachdem ich mir die Aufgaben der Europameisterschaft zu Gemüte geführt habe, trete ich auf die Euphoriebremse:
Bei den 3-Zügern holte ich 0 Punkte (und das ist schon aufgerundet), bei den Hilfsmatts immerhin 5 und stehe damit nach zwei Disziplinen bei 5 Punkten. Um auf irgendetwas in der Nähe von 30 Punkten zu kommen, müsste ich die Zweizüger trotz der kurzen Zeit irgendwie lösen, bei den Selbstmatts sollten noch ein paar Punkte dazu kommen, während ich bei den Mehrzügern und Studien pessimistisch bin. Jede Lösung dort würde von mir gefeiert.

Die Vorbereitung auf so etwas ist übrigens sehr schwierig, da es mW auch so gut wie keine geeignete deutsch- notfalls englischsprachige Literatur darüber gibt, wie man Schachprobleme löst.

... link (11 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 14. April 2011
Deutsche Problemlösemeisterschaft
Die Deutsche Problemlösemeisterschaft findet vom 06.-08.05.2011 in Dinslaken statt. Ich habe Lust darauf, wer noch?

Könnt euch gerne diesbezüglich bei mir melden:
mein_nick@web.de

... link (5 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 17. August 2010
Eigenartig
Stefan hat auf seinem Blog schon drauf hingewiesen (siehe hier), aber auch ich kann nicht umhin, der Beilage "Eigenartige Schachproblem" der Schwalbe an dieser Stelle meinen Respekt zu zollen.

Es ist fast entmutigend für einen Kompositionsnovizen zu sehen, was es schon alles gibt. So manches Aha-Erlebnis ereilte mich, aber beim folgenden Stück, dachte ich so bei mir: "Verdammte Axt, da ist der vor über 100 Jahren (1907) ohne Computerhilfe drauf gekommen." Mit "der" ist der geniale Schachkomponist Niels Høeg gemeint, der als erster die perfekte Allumwandlung in einem Dreizüger umgesetzt bekam. Das war 1905.

Vielleicht ist das hier sogar nur ein Abfallprodukt seiner Allumwandlungsforschung, aber die Allumwandlung mit den vier Zwangsmotiven (im Gegensatz zu Hilfsmotiven) zu verbinden, ist mE unheimlich genial.

Es handelt sich um folgende Stellung:
Hoeg 1907

Die Aufgabe ist alles andere als alltäglich und lautet: Weiß erzwingt das Spielende nach zwei Zügen.
Viel Spaß beim Lösen!

... link (2 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 22. Juli 2010
Kurz aufgeschnappt
Derzeit wird wieder einmal alles Mögliche gespielt in Pardubice. Überrascht war ich, dass es auch ein Problemlösewettbewerb gab.

Allein die Tatsache, dass er antrat, ließ keinen Zweifel, wer hier das Rennen machen würde. Ich rede von Piotr Murdzia, aktueller Problemschachlöseweltmeister. Er verpasste die volle Punktzahl erst in der letzten Runde, den Selbstmatts, nachdem er bei den Kurz- und Langzügern sowie den Hilfsmatts und Studien jeweils voll punktete. Am Ende standen 85 Punkte und eine Distanz von über 10 Punkten zum Zweitplazierten Kacper zu Buche. Dritter wurde bei seinem Heimspiel der auch als Komponist durchaus bekannte Michal Dragoun.

zur Quelle

... link (5 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 24. Juni 2010
Statusmeldung Schwalbe
Die neue Schwalbe ist erschienen. Enthalten ist eine Co-Produktion von frich und mir, ein s#9.

Ein weiteres Selbstmatt von mir ist bereits angenommen und noch nicht veröffentlicht, und noch ein weiteres liegt dort zur Prüfung vor.

Selbstmatts zu Komponieren macht unheimlich viel Spaß, es lassen sich dort mehr Motive verwirklichen als im orthodoxen Mattproblem. Ein schönes Exemplar habe ich just die letzten Tage mit frich zusammen erarbeitet. Selbstmatts lösen fällt mir hingegen immer noch sehr schwer, deutlich schwerer als Hilfsmatts.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 11. Mai 2010
Deutsche Lösemeisterschaft
Unser User "frich" hat mich auf die Deutsche Problemlösemeisterschaft hingewiesen, die letztes Wochenende in Lübeck stattfand.

Sein Abschneiden ist mE aller Ehren wert. Alles weitere hier.

Nächstes Jahr werde ich versuchen, hier auch auf die Ausschreibung zu verweisen. Vielleicht nimmt ja der eine oder andere Leser dort teil. Lust hätte ich dazu auch.

... link (5 Kommentare)   ... comment